Seite wählen

Jan Weidner

Die Typenwalze

Softcover, 764 Seiten

Martin Karrer

Ekel & Ekstase

Softcover, 76 Seiten

Die Typenwalze und Ekel & Ekstase – ein literarisches Werk in zwei Daseinsformen. Zwei Bücher, die eigenständig bestehen und sich doch gegenseitig bedingen.

Die Notizen Karrers, festgehalten auf Zetteln, in Notizbüchern und Typoskripten, gesammelt unter dem Titel Ekel & Ekstase, sind mehr als bloße Tagebucheinträge; sie sind der literarische Versuch, sich, in Karrers Worten, »auf- und davonzuschreiben«. Hier findet sich kein Festhalten von Erinnerungen, keine Identitätssuche, sondern ihr Gegenteil, die Selbstauslöschung des Schreibenden, dokumentiert in dichten, oft albtraumartigen Fragmenten.

Demgegenüber steht mit der Typenwalze ein Roman über Identität, über Wurzeln, Familie, Schweigen und die Frage, wie nahe man sich in und mit Worten kommen kann. Die Typenwalze kontrastiert Karrers Selbst-Dekonstruktion mit der Identitätssuche einer Figur, die sich in Karrers Haus, zwischen seinen Notizen und Typoskripten wiederfindet, auf der Suche nach Antworten und konfrontiert mit Worten, die nicht die eigenen sind.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen